Brandenburg vernetzt
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Die Lernausgangslagen unserer Schülerinnen und Schüler

 

Die Schüler entwickeln im Verlaufe der Schulzeit Kompetenzen und Lernstrategien, die es ihnen ermöglichen, das vorhandene Leistungspotenzial optimal zu entwickeln. Dementsprechend erfolgen Lernangebote und Fördermöglichkeiten. Die Eltern sind als Partner in diesen Prozess eingebunden.

Regelmäßig werden Lernstände übermittelt und Tendenzen aufgezeigt. Im Jahresterminplan sind einheitliche Zeiten für die Ausgabe der Leistungskarten festgelegt. Die Bildung von Lernpatenschaften zwischen den Schülern wird angeregt und unterstützt.

Zu Beginn der 7. Klasse wird das Material zur Erfassung der Lernausgangslage eingesetzt. Es erfolgt eine Rückmeldung zum Leistungsstand an Schüler und Eltern..

 Die Ergebnisse der Vergleichsarbeiten belegen die zielstrebige Lernarbeit. So liegen die erreichten Ergebnisse im Durchschnitt der Vergleichsschulen.

Die Ergebnisse der schriftlichen Abschlussprüfungen in Mathematik und  Deutsch entsprechen weitgehend dem Landesdurchschnitt oder liegen über dem Landesdurchschnitt..

 Das Bewertungssystem und die Leistungsanforderungen entsprechen den Rahmenlehrplänen.

 

Im Rahmen der Entwicklung sozialer Kompetenzen werden die älteren Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Ordnungsgruppe zur Unterstützung der Aufsicht einbezogen. Sie werden durch die Sozialarbeiterin  vorbereitet und in ihrer Tätigkeit unterstützt