Brandenburg vernetzt
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Kooperations- und Partizipationsstrukturen

 

Unsere Schule soll zum Arbeits- und Lebensort  durch Mitbestimmung und demokratische Mitverantwortung aller Beteiligten gestaltet werden.

 

Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Schüler, Eltern, Lehrkräfte und pädagogischer und technischer Mitarbeiter bilden die Grundlage für unsere Arbeit.

Da Schule nicht im luftleeren Raum stattfindet und auf das Leben vorbereitet, muss Gelerntes gelebt werden. Darum benötigen die Schüler zahlreiche Möglichkeiten, die erworbenen Kenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Schulpraktika und Besuche bei ansässigen Betrieben der Region  werden diesem Anspruch gerecht. Die Mädchen und Jungen der 9. Und 10. Klassen werden durch das Projekt Berufseinstiegsbegleitung unterstützt.

 

Die Kooperation mit kompetenten Partnern außerhalb der Schule, um den aktuellen Anforderungen am Arbeitsmarkt gerecht werden zu können und um Neuerungen / Veränderungen sofort in der Schule umzusetzen, ist für unsere Arbeit sehr wichtig.

Die IHK stellt regelmäßig aktuelle Ausbildungsangebote vor.

 

Ein respektvolles, kommunikatives und kritisches Miteinander ist Grundlage für den Bildungsprozess.

 

Die Lehrer unserer Schule kooperieren untereinander innerhalb der Fachbereiche und fachbereichsübergreifend. Klassen(stufen)- und Fachkonferenzen sowie Gesamtlehrerkonferenzen und die Erarbeitung schulinterne Lehrpläne sind ein Ausdruck dieser Arbeit.

Professionelle Elternarbeit und das Einbeziehen der Eltern in den Schulalltag sowie das Gewinnen der Eltern als Partner der Schule sind für uns Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Lernen.

Für die Förderung des Gemeinschaftsgeistes sind Erlebnisse und Wettkämpfe auf sportlichem und kreativen Bereich innerhalb unserer Schule und bei (über)regionalen Ausscheiden notwendig.

Wir streben eine Öffnung der Schule nach außen an und arbeiten eng mit der Jugendhilfe sowie freien Trägern zusammen.

 

Als erste Schule im Land Brandenburg erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen eigenen Schülerhaushalt zu verwalten. Gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung und der Gemeinde Wandlitz wurde eine Steuergruppe gebildet. Das Projekt beginnt im Januar 2014.