Brandenburg vernetzt
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Schulmanagement

 

Die Schulleitung legt die Zielstellungen für die Schule, wie z.B. Attraktivität des Schulstandortes, Erhalt des Standortes, Schule als Lernort, an dem sich Kinder geborgen und angenommen fühlen und zu dem sie gern kommen, offen gegenüber Eltern und Lehrern dar. Zur Erfüllung  dieser Ziele sind ein qualitativ hochwertiger Unterricht, eine positive  Außendarstellung der Schule und eine enge Zusammenarbeit  aller an Schule Beteiligten notwendig.

Die Schulleitung erwartet ein hohes Engagement und Verantwortung für die Schule, die ständige Qualifizierung durch Fort- und Weiterbildung und gegenseitigen Respekt unter den Mitgliedern der Schulgemeinschaft. Die Präsenz zu schulischen Veranstaltungen ist immanenter Bestandteil der Leitungstätigkeit.

Im Kollegium werden individuelle Verantwortlichkeiten festgelegt  und realisiert. Die Kompetenzen der Lehrerinnen und Lehrer werden respektiert und in ihrer Entwicklung begleitet. Die Mitwirkung von Eltern, Lehrkräften und Schülern  in den entsprechenden Gremien wird nachdrücklich angestrebt. Das Engagement von Mitgliedern der Schulgemeinschaft findet in verschiedenen Formen Anerkennung und Würdigung. Hierzu werden Pausengespräche ebenso genutzt wie Konferenzen und Anerkennung in öffentlicher Form.

Durch regelmäßige Hospitationen kann sich die Schulleitung über Entwicklungen an der Schule informieren und Lehrkräfte beraten.

Grundsätzliche Aspekte der Unterrichtsorganisation (Grundsätze der Stundenplangestaltung, Vergabe von Anrechnungsstunden,..) werden vorgestellt und erläutert. Die Vertretungsregelung  ist so organisiert, so dass kaum Unterrichtsausfall entsteht, die Vertretung erfolgt möglichst ausgewogen und fachgerecht.