Brandenburg vernetzt
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Projekttage 2015

Projekttage zu dem Thema: Artenvielfalt im Raum Barnim

 

Im Zuge der Projekttage haben die Schüler und Schülerinnen die Artenvielfalt im Raum Barnim erforscht. Ein ortskundiger Schüler führte unsere Projektgruppe zu besonderen Orten rund um Klosterfelde, an denen wir typische Tiere und Pflanzen Brandenburgs zu dieser Jahreszeit bewundern konnten. Hierbei sahen wir u.a. eine Feuerlibelle, Junikäfer, eine Krabbenspinne und zahlreiche fleißige Hummeln. Die Natur zeigte sich in ihrer vollen Blüte, so dass wir zahlreiche blühende Pflanzen entdecken konnten. Mohn, Wiesenbocksbart, Ackerwinde, Wildes Löwenmäulchen und Igelkoben sind nur einige Pflanzen, von denen zu berichten ist. Auch der Ackerschachtelhalm ist im Raum um Klosterfelde sehr verbreitet. Dieser war vor Millionen von Jahren bis zu 2 m hoch und machte einen Großteil des damaligen Waldes aus. Die heute abgebaute Kohle wurde zum großen Teil aus dieser Pflanzenart gebildet. Auch konnten wir Falter wie den Perlmuttfalter im Naturschutzgebiet entdecken. Bei dem Ausflug in den Wildpark Schorfheide lernten die Schüler und Schülerinnen zahlreiche Tiere kennen, die charakteristisch für das Naturschutzgebiet sind und die man nur selten zu Gesicht bekommt. Hierbei hinterließen die hungrigen Fischotter und die Wölfe bleibende Eindrücke. Die Projekttage zeigten den Schülern und Schülerinnen und auch den Lehrern die wunderbare Vielfalt von Flora und Fauna in der Umgebung unserer Schule, die durch die heutige Technik in voller Pracht dokumentiert werden konnte.