Brandenburg vernetzt
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Berufemarkt 2018

Berufe-Tag 2018

Bereits zum 5. Mal und damit schon traditionell, fand am 16. Februar 2018 der Berufe-Tag in der Oberschule Klosterfelde statt.

 

Die Schüler der 9. und 10. Klassen hatten an diesem Tag die Möglichkeit, sich über Praktikumsmöglichkeiten, sowie Ausbildungsangebote in der Region zu informieren. Dabei hat der eine oder andere sicher Anreiz für seine berufliche Perspektive gefunden.

 

Erstmalig in diesem Jahr war Herr Götz als Vertreter der IHK Ostbrandenburg mit im Boot und konnte den Schülern zu insgesamt 138 regionalen IHK-Berufen Rede und Antwort stehen.

 

Herr Döhl stellte gemeinsam mit einer Auszubildenden berufliche Perspektiven bei der Arbeitsagentur vor, Frau Gorn und Frau Torge informierten über Ausbildungsmöglichkeiten bei der Gemeinde Wandlitz, Frau Glienke warb für Wege der Ausbildung bei der AOK.

 

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder Vertreter der Firmen MRA GmbH & Co KG sowie Enno Roggemann GmbH & Co KG begrüßen. Beide Firmen beteiligen sich schon einige Jahre an unserem Event. Sie stellten kaufmännische und logistische Berufe vor, aber auch den Anlagenbauer, Tiefbauer und Rohrleitungsbauer. Interessant war u. a., dass anwesende Mitarbeiter der Unternehmen selbst einst Schüler an der Oberschule Klosterfelde waren.

 

Wir freuen uns sehr, das Interesse bei weiteren Firmen an unserem Berufe-Tag geweckt zu haben und diese die Möglichkeit nutzten, ihre Unternehmen zu präsentieren und Akquise zur Nachwuchsgewinnung betrieben, danke u.a. Herrn Fischer von der SPIE Fleischhauer GmbH, Herrn Rüdiger vom gleichnamigen Dachdeckereibetrieb sowie dem Unternehmen GAS - Wasser Rissmann.

 

Als Vertreterin von AGRAR-Aktiv informierte Frau Barkowski unsere Schüler über die sogenannten „Grünen Berufe“. Interessant, wie sich Ansprüche und Arbeitsbedingungen in Land- und Forstwirtschaft verändert haben.

 

Über Frau Voigt vom AHORN-Seehotel Templin gelang es gleich mehreren Schülerinnen der 9. Klassen dort einen Praktikumsplatz im gastronomischen Bereich zu sichern.

 

Zur Nachwuchsgewinnung durch Ausbildung im Pflegebereich informierten die Altenpflege-schule Lichtenberg und die Altenpflegeschule Lobetal. Die Lobetaler Auszubildenden hatten einen besonderen Anzug mitgebracht. Nach dem Anlegen dieser Montur konnten sich die Schüler in einen betagten Menschen mit seinen Bewegungseinschränkungen hineinversetzen. Eine interessante Erfahrung!

 

Des Weiteren hatten unsere Schülerinnen und Schüler Gelegenheit sich mit Schülern der Oberstufenzentren Barnim austauschen oder das Gespräch mit Herrn Haase zu suchen und sich über weitere schulische Möglichkeiten, wie das Erreichen des Fachabiturs zu informieren, gegebenenfalls die Bewerbung abzugeben.

 

Als Abschluss des etwas anderen Unterrichts informierte Herr Kierski alle interessierten Jugendlichen in einem Vortrag über Ausbildung und Karriere-Chancen bei der Bundespolizei.

 

Es war ein gelungener Unterrichtstag. Allen Beteiligten herzlichen Dank!