normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Corona Testung

Auszug Testkonzept für die Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft im Land Brandenburg (MBJS, 09.04.2021)

 

II. Testkonzept für die Schulen im Land Brandenburg

A. Rechtlicher Rahmen

§ 17a der 7. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung regelt betreffend Verbot des Zutritts zu Schulen

(1) Ab dem 19. April 2021 ist der Zutritt zu Schulen nach § 17 Absatz 1 Satz 1 allen Personen untersagt, die der jeweiligen Schule keinen Nachweis über ein Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus nach Absatz 2 vorlegen; hierauf ist im Eingangsbereich der betreffenden Schule hinzuweisen. Das Zutrittsverbot gilt nicht für Personen, die unmittelbar nach dem Betreten der Schule eine Testung in Bezug auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus durchführen; bei einem positiven Testergebnis ist die Schule unverzüglich zu verlassen. Das Zutrittsverbot gilt nur für Schulen, die über eine hinreichende Anzahl an Testmöglichkeiten verfügen.
 

(2) Schülerinnen und Schüler sowie das Schulpersonal haben an zwei von der jeweiligen Schule bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorzulegen. Liegt dem Testergebnis ein Antigen-Test zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttest) zugrunde, der ohne fachliche Aufsicht durchgeführt worden ist, hat die getestete Person oder, sofern sie nicht volljährig ist, ein Sorgeberechtigter dieser Person als Nachweis eine Bescheinigung über das Testergebnis zu unterzeichnen.
 

1. Verpflichtet werden

a. Schüler/innen, die am Präsenzunterricht oder an Prüfungen mit Präsenzpflicht
    teilnehmen wollen;

b. Schüler/innen, die an der in den Grundschulen organisierten Notbetreuung
    teilnehmen;

c. Erziehungsberechtigte, die das Schulgebäude betreten wollen;

d. die in den Schulen Tätigen

2. Die Verpflichtung umfasst

a. das Beibringen einer tagesaktuellen (nicht länger als 24 Stunden zurückliegenden)
     Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das
     Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis,

b. an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen einer Schulwoche mit
    Mitwirkung oder Teilnahme am Unterrichts- oder Prüfungsbetrieb oder der in den
    Grundschulen organisierten Notbetreuung,

c. die jeweils tagesaktuell ist, das heißt, an dem Tag, an dem die Innenräume der Schule
    betreten werden sollen, oder höchstens 24 Stunden vor dem Betreten der Schule
    ausgestellt wurde,

d. sofern für die Schüler/innen und die in der Schule Tätigen in der betreffenden
    Schulwoche Präsenzpflicht im Umfang von mindestens zwei Tagen besteht.

 

Sind die Betreffenden nur an einem Tag in der Woche in der Schule anwesend, ist nur für diesen Tag eine Bescheinigung beizubringen.

 

3. Die Verpflichtung erfüllt werden kann durch

a. eine Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das
    Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis, der in einem Testzentrum,
     einer Arztpraxis oder einer anderen Stelle durchgeführt wurde;

b. eine Erklärung über einen zu Hause durchgeführten Selbsttest auf das Coronavirus
    SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis;

c. die Durchführung eines Selbsttests im Einzelfall unmittelbar nach Betreten des
    Schulgeländes, wobei diese Möglichkeit nur für Schüler/innen und für die in der
    Schule Tätigen besteht, soweit aus Mitteln des Landes beschaffte Selbsttests
    eingesetzt werden.

 

Sofern Erziehungsberechtigte im Einzelfall die Schule betreten wollen bzw. müssen, erfüllen sie die Anforderungen des § 17a der Eindämmungsverordnung durch die Vorlage einer tagesaktuellen Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder eines anderen Tests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis.

 

III. Selbsttestung der Schüler/innen

 

1. Ab dem 19. April dürfen Schüler/innen das Schulgebäude nur noch betreten und
    am Präsenzunterricht, an Prüfungen und an der von den Grundschulen
    organisierten Notbetreuung teilnehmen, wenn sie an zwei bestimmten, nicht
    aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche eine tagesaktuelle
(nicht länger als 24
    Stunden zurückliegende) Bescheinigung über einen Test auf das Coronavirus
    SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorweisen oder sich tagesaktuell in
    der Schule selbst getestet haben.

2. Wenn Schüler/innen oder Erziehungsberechtigte weder die Testung zu Hause
    vornehmen oder der Testdurchführung in der Schule zustimmen, noch eine
    ärztliche Bescheinigung über das Nichtbestehen einer Infektion oder ein
    anderweitiges tagesaktuelles
(nicht länger als 24 Stunden zurückliegendes)
    negatives Testergebnis vorlegen, ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht
    möglich.

a. Die Schüler/innen verbringen die Lernzeit zu Hause, nehmen am Distanzunterricht für
    die Lerngruppe teil und werden ansonsten mit Lernaufgaben versorgt.

b. Der versäumte Präsenzunterricht wird dokumentiert, aber nicht auf dem Zeugnis
    vermerkt.

c. Die aus eigenem Antrieb resultierende Nicht-Teilnahme am Präsenzunterricht kann
    nicht als Begründung für einen Antrag auf Wiederholung (§ 59 Abs. 5 BbgSchulG)
    heran gezogen werden.

3. Die Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf
    das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis muss tagesaktuell
    sein
, das heißt, sie muss an dem Tag, an dem die Innenräume der Schule betreten
    werden sollen, oder höchstens 24 Stunden vor dem Betreten der Schule
   
ausgestellt worden sein.

Das Formular, mit dem die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schüler/innen nach § 17a Eindämmungsverordnung die tagesaktuelle Durchführung über die Durchführung eines Antigen-Selbsttests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis gegenüber der Schule bescheinigen, ist als Anlage 2 beigefügt.

 

Für einen in der Schule durchgeführten Selbsttests wird auf dem als Anlage beigefügten Formular eine Bescheinigung ausgestellt, die die Aufsicht führende Person abzeichnet.

 

4. Die Bescheinigung ist an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen
   einer Schulwoche zu erbringen.

 

5. Die Selbsttests werden in der Regel zu Hause durchgeführt.

 

6. Die Schulen legen die Testtage fest. In der Woche vom 19.04.21 - 23.04.21 sind die Testtage Dienstag
    und Donnerstag. Danach sind die Testtage Montag und Mittwoch.

 

Die notwendigen Dokumente sind als Anlagen 2, 3 und 4 hier auf der Homepage als Downloads hinterlegt.

Ein Erklärvideo zur Testdurchführung finden Sie unter

https://mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen/corona-aktuell.html#tab6-bb1c689626de

(Video: Anwendung des Antigen-Schnelltests)

 

Anlage 2

Anlage 3

Anlage 4